Kurzzeitbehandlung Dauerblutung

L. G., Berlin 14109

Hier meine Geschichte:

seit Monaten hatte ich Dauerblutungen, obwohl vor einiger Zeit gerade eine Ausschabung gemacht wurde. Die verschiedensten hormonellen Behandlungsversuche brachten keinen Erfolg. Meine Gynäkologin machte mich auf die Möglichkeit der Endometriumablation mit der Novasure -Methode aufmerksam.
Zum Glück war bei Dr. Hirsch am Potsdamer - Platz kurzfristig eine Goldnetz-Behandlung möglich.

Kurzfassung der „Schnellbehandlung“:
Dienstag gynäkologische Voruntersuchung in der Frauenarztpraxis am Potsdamer Platz, Donnerstag 8. 00 Uhr Endometriumablation mit Novasure im Operationszentrum in der Spichernstrasse in Berlin, 11. 00 Fahrt zum Flugplatz 16. 00 erster Besuch der Skihütte in den Alpen. In der Folgezeit nicht die geringsten Schmerzen, keine Blutungen mehr, der Skiurlaub war sehr, sehr schön.
- unkomplizierter und schneller kann es nicht gehen!!

Ich hatte seit drei Jahren (bin 41 Jahre) äußerst heftige Monatsblutungen. Habe nun vor 4 Wochen in der Frauenklinik in Albstadt - Ebingen bei einem super freundlichen Team die Ablation mit Novasure machen lassen. Bin dort 2 Nächte geblieben, Ist wohl für Kostenübernahme notwendig. Schmerzen waren ein paar Stunden nach der OP vergleichbar mit mäßigen Wehen, mit Schmerzmittel aber völlig problemlos. Schon am nächsten Tag hatte ich nicht mehr das Gefühl, dass am Unterleib etwas gemacht worden war! Der Kreislauf war eine Woche etwas schlapp von der Narkose. Ich wurde am Donnerstag operiert und war am Montag wieder bein Arbeiten. Hatte nach der OP nun 4 Wochen, wie angekündigt, einen leicht blutigen Ausfluss und hatte nun zur Zeit meiner Periodenblutung eine leichte Blutung. Wenn ich mengemäßig eine Angabe machen müsste - Früher Wasserglas, heute Fingerhut.
Bin absolut guter Dinge und lasse mich überraschen, was da kommt. Die Schonfrist (nicht schwimmen, nicht baden, keinen Geschlechtsverkehr, keine Tampons) dauert solange, wie der Ausfluss anhält.